Wortschatz-Memorys

Beim Memory Spielen trainierst du deine Merkfähigkeit und dein räumliches Vorstellungsvermögen: Welches Kärtchen liegt wo? Du lernst auch deine Impulsivität zu kontrollieren: Auch wenn du weisst, wo die zwei zusammengehörenden Kärtchen liegen, musst du warten, bist du wieder an der Reihe bist.

Wir wünschen dir beim Spielen viel Vergnügen!

 

Folgende Memorys findest du auf dieser Seite:

- Nomenmemorys: Synonyme 1

- Fremdwörter-Memorys: 1


Lehrplan 21 Bezug

• Die Schülerinnen und Schüler können einzelne Wörter und Wendungen in vertrauten Situationen verstehen oder deren Bedeutung erfragen und so ihren rezeptiven Wortschatz erweitern (D.1.A.1d).

• Die Schülerinnen und Schüler können Wörter und Wendungen in unterschiedlichen Situationen verstehen und so ihren rezeptiven Wortschatz erweitern (D.1.A.1f).

 

• Die Schülerinnen und Schüler können Wörter bzw. Wortbilder, die ihnen vertraut sind, schnell erkennen (rezeptiver Wortschatz aktivieren) (D.2.A.1f)

 

• Die Schülerinnen und Schüler können ihren produktiven Wortschatz aktivieren, um sich in verschiedenen Themen und Situationen sprachlich angemessen auszudrücken (D.3.A.1b).

• Die Schülerinnen und Schüler verfügen über einen zunehmend reichhaltigen Wortschatz, um sich präzis auszudrücken (D.3.A.1d).

 

• Die Schülerinnen und Schüler können vertraute Wörter, Wendungen und Satzmuster in alltäglichen, bekannten Schreibsituationen verwenden und ihren produktiven Wortschatz aktivieren (z.B. kurzer Brief, Briefformeln) (D.4.A.1d).

• Die Schülerinnen und Schüler können Wörter, Wendungen und Satzmuster in verschiedenen Schreibsituationen angemessen verwenden und ihren produktiven Wortschatz aktivieren (z.B. Notizen machen, Mindmap erstellen, Bericht oder Erzählung verfassen) (D.4.A.1g)


Nomenmemory

Das Ziel ist, die jeweiligen Synonyme zu finden. Bei der schwierigeren Spielvariante muss man jeweils 3 passende Synonyme finden, bei der einfachen nur zwei. Die Memorys müssen nicht zwingend mit allen Wörtern gespielt werden. Sie sind inhaltlich recht anspruchsvoll und eignen sich daher ca. ab der 5. Klasse; je nach Sprachniveau der Kinder.
Quelle: "Sprachwurm Nomen" Seiten: 15 - 20.

Nomenmemory Synonyme 1

Das Memory besteht aus jeweils 3 Synonymen. Zum Beispiel: Zimmer - Kammer - Raum.

Die Kärtchen sind laminiert und 3 x 4,3 cm gross. Memory 1 51 Kärtchen.

CHF 13.40

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1

Fremdwörter-Memory

Auf einem Memory-Kärtchen steht das Fremdwort auf dem anderen Kärtchen steht die Erklärung.
Zum Beispiel: sympathisch - Wenn du jemanden magst, dann findest du ihn ...  .

Das Ziel ist, alle Pärchen zu finden.

Die Memorys eignen sich ca. ab 3./5. Klasse und für den DaZ- / DaF-Unterricht.

 

Fremdwörter-Memory 1

Die Kärtchen sind laminiert und 3 x 4,3 cm gross. Das Memory besteht aus 48 Kärtchen.

Das Fremdwörter-Memory 1 besteht aus einfacheren Wörtern, die Fremdwörter-Memorys 2 und 3 decken den anspruchsvollen Wortschatz ab.

CHF 13.40

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1