LRS / Legasthenie


Grundlagen der Lesedidaktik

und der systematischen schulischen Leseförderung von Rosebrock, Cornelia;
Nix, Daniel
2020 (9. , aktualisierte Neuauflage), 176 Seiten, Verlag: Schneider
ISBN: 978-3-8340-2036-9

"Leseförderung" ist ein Sammelbegriff für ganz unterschiedliche Verfahren, um die Lesemenge, die Bereitschaft zum Lesen oder die Lernfähigkeit aus Texten bei Kindern und Jugendlichen zu steigern. In der vorliegenden Neubearbeitung der "Grundlagen der Lesedidaktik" werden die verschiedenen Methoden und Ansätze der Leseförderung für die Klassenstufen 2-10- praxisorientiert dargestellt,- im Blick auf die jeweiligen Zielgruppen analysiert,- auf Kompetenzen und die Bildungsstandards bezogen,- in ihrer Wirksamkeit bewertet und- systematisierend auf ihr gemeinsames Ziel, die Steigerung von Lesekompetenz, bezogen.
Damit ist beabsichtigt, Lehrerinnen und Lehrern sowohl das nötige Grundlagenwissen der Lesedidaktik als auch Anwendungskriterien für das schulische Handeln an die Hand zu geben, mit deren Hilfe lesedidaktisch fundierter Unterricht in Deutsch und in den Sachfächern geplant werden kann. Schulen sollen auf diese Weise darin unterstützt werden, Lesedidaktik zu einer Querschnittsaufgabe aller Fächer und der Schulkultur zu machen.
Der Band richtet sich sowohl an Lehrerinnen und Lehrer im Fach Deutsch und in den verschiedenen textbasierten Sachfächern als auch an PH-Studierende. Darüber hinaus leistet er für das Feld der außerschulischen Leseförderung einen systematischen Überblick über die aktuelle Lesedidaktik und die praktischen Handlungsoptionen für unterschiedliche Zielgruppen.

CHF 22.90

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1

Ratgeber Lese-/Rechtschreibstörung (LRS)

Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher von Schulte-Körne, Gerd; Galuschka, Katharina
2019, 86 Seiten, Verlag: hogrefe
ISBN: 978-3-8017-2722-2

Eine Lesestörung ist durch ausgeprägte Schwierigkeiten in der Lesegenauigkeit und -geschwindigkeit sowie im Leseverständnis gekennzeichnet. Eine Rechtschreibstörung äußert sich durch eine außerordentlich hohe Anzahl an Rechtschreibfehlern. Kinder und Jugendliche mit einer Lese-/Rechtschreibstörung (LRS) leiden häufig sehr, da ihre Probleme nicht oder zu spät erkannt werden. Werden die Störungen nicht erkannt, kann die schulische Überforderung zu psychischen Störungen führen oder diese verstärken.
Der Ratgeber informiert über die Symptomatik, die Ursachen, die Diagnostik sowie die Präventions- und Fördermöglichkeiten bei der Lese- und/oder Rechtschreibstörung. Eltern, Lehrer und Erzieher erhalten konkrete Ratschläge und Anleitungen zum Umgang mit der Problematik in Familie, Kindergarten und Schule.
Möglichkeiten der Prävention im Kindergarten werden ebenso vorgestellt wie praktische Hilfen für die häusliche Hausaufgabenunterstützung, Informationen über schulrechtliche Aspekte des Nachteilsausgleichs und Notenschutzes sowie Förderansätze für den Lese- und Rechtschreibunterricht und für die Lernförderung.
Jugendliche mit einer LRS erhalten Tipps, wie sie mit den Schwierigkeiten im Lesen und/oder Rechtschreiben umgehen können, wo es Hilfen gibt und was sie selbst tun können, um ihre Leistungen in diesen Bereichen zu verbessern.

CHF 14.90

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1

Gezielte Förderung bei Lese- und Rechtschreibstörungen

von Mayer, Andreas
2018 (3. Aufl.), 160 Seiten, Verlag: Reinhardt Ernst
ISBN: 978-3-497-02753-8

Lese- und Rechtschreibstörungen gehören zu den häufigsten Entwicklungsstörungen im Kindesalter. LehrerInnen und TherapeutInnen müssen über Ursachen und spezifische Defizite informiert sein, damit sie die Kinder individuell und zielgerichtet fördern können.
Der Autor beschreibt anschaulich und verständlich die Zusammenhänge zwischen der phonologischen Informationsverarbeitung, sprachlichen Fähigkeiten und unterschiedlichen Teilkompetenzen des Lesens und Schreibens.
Die zahlreichen Praxisvorschläge berücksichtigen alle Ebenen, die in einem umfassenden Erstleseunterricht an Grund- und Förderschulen sowie in der Legasthenietherapie wichtig sind:
- Förderung der phonologischen Bewusstheit
- Automatisierung der Graphem-Phonem-Korrespondenzen
- Erlernen des phonologischen Rekodierens
- Automatisierung der Worterkennung
- Leseverständnis
- schriftsprachlicher Ausdruck und Rechtschreibung.
Die Reihe "Praxis der Sprachtherapie und Sprachheilpädagogik" wird herausgegeben von Prof. Dr. Manfred Grohnfeldt.

CHF 29.90

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1

Leseflüssigkeit fördern

Lautleseverfahren für die Primar- und Sekundarstufe -

von Rosebrock, Cornelia; Nix, Daniel; Rieckmann, Carola; Gold, Andreas
2019 (6. Aufl.), 189 Seiten, Verlag: Kallmeyer Klett
ISBN:
978-3-7800-1073-5

Flüssiges Lesen ist eine von mehreren Komponenten der Lesekompetenz, aber eine besonders wichtige. Nicht bei allen Kindern entwickelt sich die Leseflüssigkeit ohne zusätzliche Hilfen. Dieses Buch gibt Aufschluss darüber, warum das so ist und was man im (Deutsch-)Unterricht dagegen tun kann.
Neben einer Darstellung der lesetheoretischen und -didaktischen Grundlagen von Lautleseverfahren werden wirksame und unterrichtserprobte Methoden (mit Schwerpunkt "Lautlesetandems") zur Diagnostik und Förderung der Leseflüssigkeit vorgestellt.
Im Anhang finden Sie zahlreiche Materialien, die unmittelbar zur Diagnose und zur Förderung eingesetzt werden können:
- Lückentexte zur Erfassung der Lesegeschwindigkeit
- Vorlesetexte zur Anfertigung von Lautleseprotokollen
- verschiedene Vorlagen, mit denen sich individuelle Lesestatistiken erstellen lassen.
Alle Materialien befinden sich auch zum Ausdrucken auf der beigegebenen CD. Profitieren Sie außerdem von drei Lehrfilmen, die einen Einblick in die Förderpraxis eröffnen und den konkreten Ablauf der "Lautlesetandems" im Unterricht veranschaulichen.

 

CHF 44.90

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1

Ratgeber Rechtschreibprobleme (LRS/Legasthenie)

Erfahrungsberichte - Perspektiven - Auswege von Thomé, Dorothea; Thomé, Günther
2021 (2. verb. Aufl.), 132 Seiten, Verlag: Institut für sprachliche Bildung
ISBN:
978-3-942122-01-6

In diesem Buch soll nicht nur informiert und beraten werden, auch die betroffenen Kinder und ihre Eltern sollen hier einmal zu Wort kommen. Neben vielen aufrüttelnden Selbstberichten werden erprobte und bewährte Hinweise und Hilfestellungen aus fachlicher Sicht gegeben.
Während vieler Jahre wurden im Institut für sprachliche Bildung Rechtschreibförderungen und -therapien durchgeführt und evaluiert. Wir wollten wissen,
ob und wie schnell es möglich ist, Schülern mit gravierenden Rechtschreibproblemen nachhaltig zu helfen. Jede einzelne Sitzung wurde intensiv vor- und nachbereitet.
Das Ergebnis lautet: Es ist möglich, dass ca. 95 Prozent der Regelschüler auf ein mittleres Rechtschreibniveau kommen können. Durchschnittlich erreichten unsere Schülerinnen und Schüler in 25 Präsenzsitzungen eine mittlere (bis gute) Rechtschreibleistung in der Schule.
In diesem Buch wird zusammengefasst, was Eltern und andere Interessierte unbedingt zum Wohle des Kindes/der Kinder vermeiden sollten und was sie positiv zur Unterstüzung beitragen können.

CHF 21.90

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1

LRS-Legasthenie: interdisziplinär

von Corvacho del Toro, Irene; Siekmann, Katja; Thomé, Günther; Wilch, Julia; Gerlach, David; Herné, Karl-Ludwig; Landerl, Karin; Schulte-Körne, Gerd (Hrsg.)
2014, 199 Seiten, Verlag: Institut für sprachliche Bildung
ISBN: 978-3-942122-11-5

Dieser Sammelband präsentiert aktuelle Positionen und Konzepte aus den unterschiedlichen Disziplinen: Medizin, Pädagogik, Psychologie, Erst- und Fremdsprachendidaktik und Sprachwissenschaft.
Der interdisziplinäre Sammelband richtet sich an Studierende, Forschende und Praktiker:innen, die sich über das Thema LRS/Legasthenie informieren wollen, auf diesem Gebiet forschen oder mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen mit gravierenden Schriftsprachproblemen arbeiten.

CHF 26.90

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1

Lese- / Rechtschreibstörung

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit LRS wirksam unterstützen und fördern;
von Schulte-Körne, Gerd
2021, 155 Seiten, Verlag: Kohlhammer W.
ISBN:
978-3-17-038366-1
 
Eine Lese-/Rechtschreibstörung (LRS) hat für die betroffenen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen erhebliche Konsequenzen für die schulische und berufliche Entwicklung. Bei ca. 30 % führt die LRS auch zu psychischen Belastungen.
Dieser Ratgeber bietet Betroffenen, Eltern, Lehrern und Therapeuten Antworten auf die wichtigsten Fragen zur LRS und wie man mit ihr umgehen kann. Das Buch erläutert zudem, wie eine zielgenaue Diagnostik und effektive Förderung und Behandlung der LRS durchgeführt werden kann.
Fundiertes Wissen wird dabei anhand von zahlreichen Fallbeispielen anschaulich und leicht vermittelt und um konkrete Empfehlungen zur Diagnostik und Förderung für die Praxis ergänzt.

CHF 37.90

  • verfügbar
  • 2 - 5 Tage Lieferzeit1